Portrait Eolfgang LudwigWolfgang Ludwig - Aktuelles

Einzelausstellungen

Abstand 1966 Abstand Berlin, situationen 60 galerie, kinematische scheiben
  1967   Wien, Galerie Nächst St. Stephan (mit Cam Estenfelder, Jürgen Graaff), Com
  1969   St. Gallen, Galerie 58, (mit Arnulf Letto)
  1970   Bochum, Galerie m (mit François Morellet)
  2000   Berlin, Schwartzsche Villa, happy days, Bilder und Collagen 1997-2000
  2005   Berlin, Schwartzsche Villa, sax and sound, Bilder und Collagen
  2010   Galerie Dierking auf der Art Cologne, Arbeiten von 1958-1979
Abstand      
Wolfgang Ludwig in seinem Atelier
Abstand      
 

Gruppenausstellungen

  1963   Frankfurt am Main, galerie d, Europäische Avantgarde
Berlin, Galerie Diogenes, ZERO
  1964   Berlin, situationen 60 galerie, mobile elemente im Raum. 1
  1965   New York, The Museum of Modern Art, The ResponsiveEye (Wanderausstellung: St. Louis, Missouri, The St. Louis Art Museum
Seattle, Washington, Seattle Art Museum
Pasadena, California Pasadena Museum of Modern Art
Baltimore, Maryland, Baltimore Museum of Art)
Bern, Galerie aktuell, neue tendenzen, arte programmata, anti peinture, ZERO, nul, recherche
Emden, Kulturring, Konkrete Kunst, Grafik/Texte
Zagreb, galerija suvremene umjetnosti,
Muzej za umjetnost i obrt, Nove Tendenzije 3
  1966   Frankfurt am Main, Galerie d, Op und die neue Geometrie
Berlin, Akademie der Künste, Junge Generation – Maler und Bildhauer in Deutschland
  1968   Berlin, Galerie René Block, Multiplizierte Objekte und Grafik des Stolpe-Verlags
Turin, Studio d´ Informazione Estetica, ORDO
Gelsenkirchen, Galerie Hauptstraße (Kallhardt/Letto/Luwig/Rinke)
Hofheim am Taunus, Galerie 66, in Verbindung mit dem Kunstverein Berlin, Berlin Kunst 68
Berlin, Galerie Daedalus; ORDO
Berlin, Kunstbibliothek Berlin, Visuell- Konstruktiv
Kelkheim (Taunus), St. Franziskus, Veranstalter: Galerie 66, Hofheim, Contact 68
  1969   Wuppertal, Kunst- und Museumsverein, Optical Art
Kassel, Kasseler Kunstverein, Contact 68, Belgien – Deutschland
Nürnberg, Kunsthalle Nürnberg, Biennale 69, Konstruktive Kunst: Elemente und Prinzipien
Berlin, Kunstbibliothek, Konstruktive Kunst: Elemente und Prinzipien (parallel zur Biennale)
Bochum, Eröffnungsausstellung der Galerie m
Zagreb, Galerija suvremene umjetnosti, Nove Tendencije 4
Bochum/Essen, Galerie m Bochum und IOS-Foundation, Essen, Junge Europäische Kunst
Brescia, Galerie acme, Neue Deutsche Kunst
Belgrad, Muzej suvremene umjetnosti, Konstruktivna Umetnost: Elementi Principi
Berlin, Galerie Daedalus, Mini – Objekte, Bilder
Mailand, Galleria Diagramma, Arte Visuale Tedeschi
  1970   Athen, Goethe-Institut, Studio für Moderne Kunst, Konstruktivismus
Gent, Galerie Richard Foncke, Mini/Multiples – Objekte, Grafik
Den Haag, Galerie m in der Galerie Orez
Heerlen, Galerie Vroom & Dreesman, Mini/Multiples – Objekte, Grafik
Köln, Kölnischer Kunstverein, Sammlung Etzold
  1971   Basel, Art Basel
Frankfurt am Main, Galerie Loehr
  1972   Berlin, Edition Hoffmann und Stolpe-Verlag, 4. Internationale Frühjahrsmesse für multiplizierte Kunst
Recklinghausen, Städtische Kunsthalle, Multiples – Druckgrafik der Gegenwart
  1973   Berlin, Akademie der Künste Berlin, 5. Internationale Kunstmesse
Mailand, Galleria e
Basel, Art Basel, edition Hoffmann, Frankfurt/Main, und Galerie Team Colore, Mailand
Monza, Villa Reale, Il colore nelle interpretazione psico-fisiche: Colombo/Gonschior/Letto/Ludwig
Belgrad, Museum für moderne Kunst, (Institut für Auslandsbeziehungen, Stuttgart), Multiples
Zagreb, Galerija Grada
Novi Sad, Galerie für zeitgenössische Kunst
Rijeka, Moderne Galerie
  1974   Mailand, Galerie Team Colore, Dadamaino/Gonschior/Letto/Ludwig/Tornquist
Bochum, Galerie m, Neueröffnung der Galerie m
Mexiko-Stadt, Museo de arte moderno (Institut für Auslandsbeziehungen, Stuttgart), Grafik
Wanderausstellung:
Guadalajara/Jalisco, Universität
Pueblo, Kulturhaus der Staatsregierung
Jalapa, Universität
  1977   Berlin, Neuer Berliner Kunstverein in der Neuen Nationalgalerie Berlin, Kunstübermittlungsformen
  1978   Berlin, Akademie der Künste, Kunst des XX. Jahrhunderts aus Berliner Privatbesitz
  1980   Berlin, Staatliche Kunsthalle, 30 Jahre Berufsverband bildender Künstler Berlins
  1981   Berlin, Berlinische Galerie, Berlin Konstruktiv
  1983   Mailand, Palazzo Reale, Arte programmata e cinetica 1953-1963, L´ultima avanguardia
  1987   Mönchengladbach, Museum Abteiberg, Sammlung Etzold
  1988   Berlin, Berlinische Galerie, Stationen der Moderne
  1989   Berlin, Staatliche Kunsthalle, 40 Jahre Kunst in der Bundesrepublik
Oberhausen, Städtische Galerie, 40 Jahre Kunst in der Bundesrepublik
Berlin, Berlinische Galerie, Eberhard Roters zu Ehren
  1992   Berlin, Parochialkirche, Die Verwandlung, mit Helma, A. Knäbel, W. Liebmann, C. Meyer und M. Müller
  1993   Bovenden-Rodetal, Galerie Schloß Löseck, Die Verwandlung, mit Helma, A. Knäbel, C. Meyer und M. Müller
Bremen, Kulturbahnhof Bremen-Vegesack, Die Verwandlung, mit Helma, A. Knäbel, C. Meyer und M. Müller
Gelsenkirchen/Gladbeck/Herne/Lüdenscheid/Siegen, ´68 – Kunst und Kultur
  1995   Bochum, Kunstsammlung der Ruhr-Universität Bochum, Farbe. Form. Geometrie
Dessau, Bauhaus Dessau, ´68 – Kunst und Kultur
  1998   Friedberg (Taunus), Galerie und Edition Hoffmann, 20 von 60 von 90 aus gesehen,
berliner zeitsprünge
  2002   Würzburg, Museum Kulturspeicher, Konkrete Kunst in Europa seit 1945,
Sammlung Peter C. Ruppert
  2013   Paris, Grand Palais, A Century of Light and Motion in art, 1913-2013